BIO-SIEGEL

BIO-SIEGEL

 

Nachdem die Umstellungsphase von 2 Jahren vom konventionellen zur Bio-zertifizierten Schäferei abgeschlossen war, sind wir seit 2013 eine nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus wirtschaftende Schäferei.

 

 

 

Das bedeutet:

  • Flächengebundene Tierhaltung, um die Belastung von Boden, Oberflächengewässern und Grundwasser zu vermeiden.
  • Umsetzung: ca 7 Schafe/ ha, keine Überdüngung durch hofeigenen Wirtschaftsdünger
  • Tierartgerechte Haltung und Fütterung.
  • Umsetzung: Das Rauhfutter, Heu und Anwelksilage werden zu 100% auf eigenen Flächen hergestellt. Eiweiß- und Energiefutter, bei uns handelt es sich um Gerste und Hafer, beziehen wir von anderen ökologisch wirtschaftenden Landwirtschaftsbetrieben. Im Stall stehen über 2,2 m² Fläche pro Mutterschaf plus Nachzucht auf trockenem Einstreu zur Verfügung.
  • Kein Einsatz von Pflanzenschutzmitteln oder anorganischem Dünger.
  • Umsetzung: Wiesen und Weiden werden mit hofeigenem Wirtschaftsdünger versorgt.
  • Einsatz von Medikamenten nur zur Behandlung, nicht als Prophylaxe.
  • Umsetzung: Homoöpathie oder Phytotherapie werden vorzugsweise angewandt.
  • Kontrollen der Umsetzung der Richtlinien des ökologischen Landbaus durch die Fachgesellschaft ÖKO-Kontrolle mbH

 

2017-07-11_Hinweis_auf_ELER_website_flaechen-_und_tierbezogene_Massn.

BIO-SIEGEL